Sonntag, 30. Juni 2013

Mediteranes Flair

Heute gibt es für alle regen und kälte geplagten ein bisschen Sommerfeeling für die neue Woche. Viel spaß beim Träumen und gebt die Hoffnung nicht auf. Irgendwann muss der Sommer ja kommen...

 




 
 
 
 


Freitag, 21. Juni 2013

Die Erdbeerfeldsaison ist eröffnet

 
 
Endlich ist sie Da! Die Erdbeersaison! Natürlich konnte man Erdbeeren auch schon seit Monaten im Supermarkt kaufen, aber unser Erdbeerfeld um die Ecke hat erst seit ca. einer Woche geöffnet. Und so gleich habe ich mit den Kinder einen Ausflug dort hin gemacht. Bewaffnet mit zwei Tupperschüsseln (einer großen für die Kinder und einer super großen für mich) stapften wir durch den noch etwas Matschigen Strohboden und suchten die Stelle mit den schönsten Erdbeeren. Man mussten sie allerdings etwas suchen aber dafür sind/ waren sie unglaublich lecker und süß! Eigentlich wollte ich allerlei Leckereien mit den Erdbeeren machen, angefangen von Erbeer-Minz-Marmelade, und Irgendwas mit Erdbeere und Rhabarber, und dann noch Erdbeerkuchen mit Vanillepudding.....
 
 
 
Man kann ja auch noch andere unglaublich leckere Gerichte und Rezepte mit Erdbeeren kochen, abgesehen von den geläufigen Klassikern wie Erdbeerkuchen mit Vanillepudding. Zum Beispiel das hier,  
 
Gebratener Spargel mit Erdbeeren

(Rezept dazu gibt es Hier)
 
Oder wie wäre es damit,
 
 
Mascarpone-Erdbeeren
 
(Rezept dazu gibt es Hier)
 
Wie gesagt, ich hatte so einiges vor mit meiner riesen Schüssel voller Erdbeeren, aber am Ende haben wir sie dann doch einfach so gegessen. Pur, ungewaschen, frisch vom Feld, vom grünen Strünkel abgeknabbert! Einfach super lecker!!!
 
Ein paar haben es dann doch noch wenigstens in einem Erdbeerquark mit Minze geschafft. Ganz einfach und lecker!
 

 
 
 
Und der Rest wurde beim Sundowner im Hugo ertränkt!
 


 
Manchmal sind die Sachen in Ihrer eigentlichen Form doch mit am Leckersten. Geht es Euch auch so, und was mögt Ihr am besten so wie es ist, ohne viel Schnick Schnack? 



Montag, 17. Juni 2013

Renovierung in 2 Stunden

Unser Puppenhaus hat ein kleines "Makeover" bekommen.

 
Wenn Renovieren so einfach wäre, dann würde wahrscheinlich unsere zu Hause alle drei Monate ein Makeover bekommen. Wer meine Blog kennt, kennt auch die Entstehung der Villa Kunterbunt.

Unser Puppenhaus wurde in nächtelanger Kleinarbeit von mir damals zum dritten Geburtstag meiner Großen Tochter gebaut. Entstanden ist es aus einem Hensvik-Regal. Das habe ich damals umgebaut, Türen und Fenster eingebaut, Wände und Außenfassade gestrichen, den Innenraum Tapeziert, das Dach errichtet und die Veranda gesägt, bemalt und montiert.

Doch eins hat leider immer gefehlt! Es nie so wirklich bespielt!

Das hat sich nun allerdings geändert, denn die Kleine Schwester hat das Puppenhaus für sich entdeckt. Und das war für mich Grund genug es neu zu renovieren!

Angefangen habe ich mit dem Drucken von wunderschönen Mustern und Hintergründen, Tapetenausschnitten und kleinen Bildern unserer Familie!


 
Die hab ich dann passend ausgeschnitten und damit die Einzelnen Zimmer Tapeziert und beklebt. Das war an manchen Stellen wie Zwischenwänden Decke und Boden etwas knifflig, aber lange nicht so aufwändig wie der Puppenhausbau vor fast 3 Jahren.  Und das kam dabei heraus...
 
 
Am Ende hat das Haus auch noch eine "Tolle Aussicht" bekommen, mit dem Blick auf Wiesen und einem tollen grünen Baum. Auch Vorhänge zum Auf und zu ziehen kamen noch dazu.


Auch einen neuen Platz im Kinderzimmer der kleinen hat das Puppenhaus bekommen, so wie neue Bewohner und einen Baum im Garten mit Schaukel! Nur das Pferd auf der Veranda ist noch geblieben.

Und nun spielt auch wieder die Große damit....
 




Und was ist bei Euch gerade das (Wiederentdeckte)-Lieblingsspielzeug, wenn ihr nicht gerade draußen im Planschbecken sitzt?
 

Donnerstag, 13. Juni 2013

Aus alt mach neu / aus groß mach klein

Ich habe neue T-Shirts und meine alten deswegen konsequent Aussortiert. Aber nicht gleich weg geschmissen (da kann man sicher noch was mit machen... ) und genau das habe ich gemacht.

Aus meine großen, alten T-Shirts wurden kleine neue T-Shirts für meine Tochter.

Als Vorlage diente ein aktuelles T-Shirt  meiner Großen

 Um die T-Shirts zu "verkleinern" habe ich mich an der T-Shirt-Mitte orientiert.
Ich habe die Länge, so wie die breite dem Vorlage T-Shirt entsprechend angepasst. Auch die Ärmel, der Halzausschnitt und die Schultern wurden angepasst und ausgeschnitten.
 
Das Ergebnis sind diese beiden kleinen Vorderteile. 

Nach dem gleichen Prinzip habe ich das Rückteil zugeschnitten. Dann habe ich noch die Ärmel abgeschnitten und den Saum des großen T-Shirts mit etwa 7cm Stoff, um daraus den unteren Rüschenteil an das neue Kinder-T-Shirt zu nähen. (Allerdings nur beim Rosa Shirt)

Das sind die Reste die von meinen großen, alten T-Shirts übrig geblieben sind.
 
Und nach dem zusammennähen kam das dabei raus!
 
Die kleine hat nix neues, wollte aber unbedingt mit aufs Bild :-)
Die große ist nun super stolz auf Ihr neues Mama-Shirt, und ich bin glücklich, das ich endlich mal wieder was genäht habe!
 
Wer läuft bei Euch in euern alten Klamotten rum?

Montag, 10. Juni 2013

Eine kleine Idylle


Endlich ist der Frühling da oder fast schon ein kleiner Sommer. Wir hatten ein wunderbares Wochenende. Sonne, warm und zum glück kein Hochwasser! Und so machte ich mit den Kindern einen kleinen Ausflug zum nahegelegenen Biotop. Und wisst Ihr was.... so was hab ich noch nie gehört. Dort gab es ein Froschkonzert vom aller feinsten. Die Frösche schwammen in der Mitte des Teichs, bliesen Ihre Backen auf und Quakten was das zeug hielt....aber hört selbst!!

video




So muss der Frühling sein. Es ist wirklich ein wunderschönes idyllisches Fleckchen! Danach wollte ich mit meine Mädels noch einen schönen Wildblumenstraus pflücken gehen. Die Große war begeistert und pflückte mit mir die schönsten blauen und gelben Blumen dieser Wiese, wehrend sich die Kleine lauthals über piecksende Gräser, Ameisen und Co beschwerte. Aber Ich habe es trotzdem genossen und freue mich nun über meinen schonen Blumenstraus auf dem Esstisch!
 
 
 
Und so habe ich auch heute am Montag immer noch ein bisschen Wochenende in meinem Esszimmer!
 
Und wie war euer Wochenende? Konntet Ihr es auch genieße oder habt ihr vielleicht auch einen neuen Lieblingsplatz gefunden?
 
 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...