Freitag, 1. Februar 2013

Wenn einer eine Reise macht...

...dann braucht er einen gemütlichen Platz. Wir konnten früher als Kinder  im Auto quer auf der Rückbank liegen. Mit kuscheligen Kissen wurde der kleine Kinderkoffer im Fußraum ausgepolstert und somit die Rückbank verlängert, um es noch gemütlicher zu haben. Wenn die Fahrt einem zu langweilig wurde, konnte man sich die Zeit mit Purzelbäumen oder mit sich von der  Hutablage herunterrollen vertreiben… Das ist heute leider Undenkbar. Die Kinder werden in ihre Starren Sitze geschnallt und müssen dort still sitzen und können nur mit Essen, Kassette hören oder wenn sie alt genug sind mit Filme gucken abgelenkt.

Meine Strategie ist immer für längere Fahrten den Mittagschlaf zu nutzen und zu hoffen das man in der Zeit viele Km schafft!!

Damit die Reise zu Oma und Opa für die Große auch etwas kuschliger wird, habe ich Ihr ein Gurtkissen genäht.  Eine längliches Kissen, das sich mit Klettverschluss am Gurt fest machen lässt, somit nicht runterfallen kann und man super damit Kuscheln kann.


Und da meiner Großen leider oft beim Autofahren schlecht wird konnte sie Ihr Kissen bei einem kleinen Nickerchen gleich richtig gut gebrauchen. Und so war die Fahrt für sie nur halb so lang.

 
Leider hat die MIttagsschlafregel bei der Kleinsten nicht funktioniert...aber das ist eine anderer Geschichte... J

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...