Freitag, 22. Februar 2013

Frühjahrsputz -Kampf dem Kruscht


Hier liegt Schnee. Sonne und Schneefälle wechseln sich ab und er Frühling ist noch weit entfernt. Ich habe vor zwei Tagen im Radio gehört, das er wohl auch bis Ostern noch auf sich warten lässt. Aber ich will nicht über den Winter jammern. Denn gerade scheint die Sonne ins Wohnzimmer und der Schnee glitzert in der Sonne. Ach herrlich….

Aber in mir drin tickt eine Uhr. (Nicht meine Biologisch wie ihr jetzt vielleicht vermutetJ ) nein, meine Frühjahrs Uhr. Und was gehört zu einem ordentlichen Frühjahr – richtig, der Frühjahrsputz. Und genau dieser macht sich bei mir bemerkbar. Überall sehe ich Kruschtelecken dich mich unglaublich stören. Noch vor ein, zwei Monaten sind sie mir überhaupt nicht aufgefallen. Aber zurzeit springen sie mir so dermaßen ins Auge das ich mich hier zu Hause völlig erdrückt von all dem Krims Krams und Kruscht fühle.

Das muss der Frühjahrsputz sein.

Habt Ihr das auch? Ich meine das mit dem Putzfimmel im Frühjahr – von den Kruschtecken gehe ich jetzt einfach mal davon aus! (Wäre ja schlimm wenn nur unser Haushalt so wäre)

Und so habe ich dem Allen den Kampf angesagt. Und schaut mal her, es hat geklappt:
Das ganzen Ü-Ei Plastik Spielzeug, das nie wirklich einen Platz hat und nach zwei Minuten spielen im Regal landet wurde unauffällig entsorgt und nun sieht man auch wieder die Bücher im Regal!

Die DVD'S wurden anders Einsortiert, so dass sich erst gar keine weitere Ablagefläche ergibt.

Mein geliebter Sekretär hat am meisten gelitten. Briefe und Rechnungen wurde abgeheftet und auch ansonsten wurde ordentlich ausgemistet. Nun kann ich wieder dort sitzen und Bloggen (so wie jetzt)

 Und das Regal über dem Sekretär bekam ein komplett neues Sortierungssystem. Nach dem Motto die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen oder man soll Äpfel nicht mit Birnen vergleichen...
 

 

Und wenn der Frühling noch auf sich warten lässt, dann mach ich hier einfach noch ein bisschen sauber um dann auch wirklich die ersten warmen Sonnenstrahlen so richtig zu genießen.
Und wie wartet ihr auf den Frühling? Oder genießt Ihr noch den Winter in vollen Zügen und geht jedes Wochenende Ski oder Schlitten fahren?
Ein schönes Wochenende Wünsch ich Euch!



Mittwoch, 20. Februar 2013

Mein freier Tag


Nun haben wir den Fasching auch überstanden. Die Kostüme sind verschwunden, und somit auch die morgendliche Diskussion warum man nicht immer in seinem TinkerBell-Kleid in den Kindergarten gehen kann.   ;-)

Ich hatte euch ja auf Facebook ein bisschen neugierig gemacht. Leider ist das schon wieder soooo lange her und in der zwischen Zeit ist schon wieder Sooo viel passiert… aber trotzdem möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und es euch vorenthalten, was vor gefühlten 3 Wochen an meinem freien Vormittag an meiner Nähmaschine entstanden ist.

Ein super süßer Pullie nach dem Schnitt von


Und einen kleinen Neuzugang der Serie „Pimp my Shirt“

 
Das wollt ich Euch doch noch unbedingt Zeigen, denn ich hatte diesen „Freien“-Vormittag so unglaublich genossen. Mit einem großen Milchkaffe, habe ich mich in aller Ruhe im Wohnzimmer Ausgebreitet und konnte genüsslich mit meinen schönsten Stoffen spielen. Herrlich!

Was macht ihr denn an euren „Freien“-Tagen oder Stunden. Wie genießt ihr sie, und habt ihr danach auch etwas in der Hand, was euch immer an die tolle freie Zeit erinnert?

Donnerstag, 7. Februar 2013

Kinder Kostüme von Türtier


Nun ist er da! Der Karneval!! Auch hier in München haben wir Ihn teilweise schon gefeiert und befinden uns nun mittendrin. Lustiger weise habe ich vor ca. einer Woche eine kleine Diskussion auf Facebook miterlebt. Da erzählte eine Mama aus Berlin, das Ihre Tochter gerne als Mia aus der TV Serie „Mia and me“ zum Karneval gehen möchte. Kennt Ihr „Mia and me“? Wenn ihr eine ca. 6 Jährige Tochter habt wahrscheinlich schon. Es handelt sich dabei um eine TV Serie, in der ein Mädchen durch einen Zauberarmreif in eine Zeichentrick-Fantasiewelt gerät um dort als Elfe den anderen Elfen und Bewohnern zu helfen und sich vor der bösen Königin zu schützen. In dieser Welt gibt es neben den Elfen auch noch fliegende Einhörner und andere Getiere auf das kleine Mädchen stehen. Ein wahrer Mädchentraum also.  

Ich bin nur heil froh, dass meine Tochter sich nicht als Mia zum Fasching verkleiden möchte, denn das war auch das Problem der Mutter aus Berlin. Denn Mia trägt als Elfe ein super Kurzes Kleid und dazu lange rosa Strapse!!! Ich bin jedoch sehr gespannt wie sie dieses Kostüm für Ihre Tochter umsetzten wird und werde es mir für nächstes Jahr gut merken...

 

Zum Glück war meine große nach Weihnachten das ersten mal im Kino und zwar in einem super süßen Film „TinkerBell und das Geheimnis der Feenflügel.“ Und so konnte ich sie geschickt zu einem TinkerBell Kostüm überreden.





Und so wurde aus einem grünen langen T-Shirt mit ein paar Schnitten und neuen Nähten ein TinkerBell Kleid. Dazu die passenden grünen Flügel und die Echten TinkerBell Schuhe aus dem Disney Store. Und fertig ist meine kleine TinkerBell!!! (Natürlich musste noch etwas darunter angezogen werden. Sonst ist das doch etwas kalt.)

 

Für mein kleines Kätzchen habe ich einen Body und eine Strumpfhose schwarz gefärbt- sie wurden zwar nicht schwarz sondern dunkelgrau, aber wie sagt man; „Nachts sind doch alle Katzen grau.“ Sie bekam ein bisschen weißes Fell an Ihre Ärmel und einen weißen Katzenschwanz. Und dazu ein tolles Tüllröckchen aus weißem und schwarzem Tüll – nur war das nicht so ganz nach Ihrem Geschmack und wurde so schnell wieder ausgezogen das ich leider nicht einmal ein Foto machen konnte… Aber so sind sie eben, die kleinen Mädchen!!!


 
Und als was werdet Ihr Euch und Eure Kinder Verkleiden? Ich wünsch euch einen Spaßigen und Lustigen Karneval…




Freitag, 1. Februar 2013

Wenn einer eine Reise macht...

...dann braucht er einen gemütlichen Platz. Wir konnten früher als Kinder  im Auto quer auf der Rückbank liegen. Mit kuscheligen Kissen wurde der kleine Kinderkoffer im Fußraum ausgepolstert und somit die Rückbank verlängert, um es noch gemütlicher zu haben. Wenn die Fahrt einem zu langweilig wurde, konnte man sich die Zeit mit Purzelbäumen oder mit sich von der  Hutablage herunterrollen vertreiben… Das ist heute leider Undenkbar. Die Kinder werden in ihre Starren Sitze geschnallt und müssen dort still sitzen und können nur mit Essen, Kassette hören oder wenn sie alt genug sind mit Filme gucken abgelenkt.

Meine Strategie ist immer für längere Fahrten den Mittagschlaf zu nutzen und zu hoffen das man in der Zeit viele Km schafft!!

Damit die Reise zu Oma und Opa für die Große auch etwas kuschliger wird, habe ich Ihr ein Gurtkissen genäht.  Eine längliches Kissen, das sich mit Klettverschluss am Gurt fest machen lässt, somit nicht runterfallen kann und man super damit Kuscheln kann.


Und da meiner Großen leider oft beim Autofahren schlecht wird konnte sie Ihr Kissen bei einem kleinen Nickerchen gleich richtig gut gebrauchen. Und so war die Fahrt für sie nur halb so lang.

 
Leider hat die MIttagsschlafregel bei der Kleinsten nicht funktioniert...aber das ist eine anderer Geschichte... J

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...