Sonntag, 27. Januar 2013

Easy Peasy Cream Cheese Danish

Ein Sonntag mit meinen Mädchen. Da der Papa erst heute Abend wieder kommt haben wir noch einen ganzen Tag voll mit Mädchenspaß. Fingernägel anmalen, Frisör spielen, kuscheln, toben und Süßspeisen essen!!!

Und was passt besser zu einem gemütlichen Sonntag, als warme, fluffige Cream Cheese Danish.

Das Rezept habe ich bei Pinterest gefunden und für mich und Euch umgerechnet. Und da ich keine besonders gute Bäckerin bin ist diese Easy Peasy Rezept genau das richtige.

 

Ihr Braucht:

1 „dose“ Croissants Teig aus dem Kühlregal
250g Mascarpone
57,5 g Zucker
½ Teelöffel Zitronen Saft
Etwas Vanille
2 Löffel Schmand

 
Öffnet  vorsichtig den Croissant Teig und lasst ihn in der gerollten vorm. Schneidet vorsichtig ca. 1cm dicke Scheiben ab und legt sie auf ein Blech. Drückt in die Mitte eine kleine Vertiefung.


Mischt dann alle anderen Zutaten zusammen. Wer möchte kann auch noch kleine Früchte dazu mischen wie z.B. Blaubeeren oder Himbeeren.

Nun die Cream Cheese Füllung in die Vertiefung löffeln, ca einen Teelöffel. voll Ich hatte viel zu viel Cream Cheese Füllung (vielleicht habe ich auch meine Croissant-Teig-Scheiben zu dick gemacht  )

Dann alles bei 180 C 15-20 Minuten backen.

Nun kann man die leckeren Cream Cheese Danish auch noch mit einem Puderzucker Guss beträufeln. Kurz abkühlen lassen und dann noch warm genießen.
Perfekt für einen gemütlichen Mädchensonntag!!!

Und was sind Eure Tricks Euern Sonntag zu einem ganz besonderen Tag zu machen? Ich wünsch Euch einen guten start in die neue Woche...

Dienstag, 22. Januar 2013

Tutu-Rock DIY

Um Euch bei Eurer Kostüm-überlegung etwas zu unterstützen und zu helfen hab ich heute ein DIY für Euch. Und zwar wie man ein Tutu-Röckchen ganz einfach selber machen kann. Diese süßen Röckchen passen zu jedem Kostüm und sind wirklich leicht selbst zu machen. Um das Tutu selber zu nähen, brauchen Ihr nur Tüllstoff und ein breites Gummiband! 


Hier sind die einzelnen Schritte für Euch: 

Das Gummiband dem Bauch-/Taillenumfang des Trägers anpassen und zusammennähen.Den Tüllstoff in schmale, gleichlange Streifen schneiden (Doppelt so lang, wie die gewünschte Rocklänge)Die Streifen in der Mitte falten und um das Gummiband verschlingenDas ganze Gummiband mit den Tüllstreifen umschlingen

Fertig!!!

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Knoten und bin gespannt, bei welchem Kostüm Eure Röckchen zum Einsatz kommen…

Donnerstag, 17. Januar 2013

Kreative Faschingskostüme 2013


Mein Daumendrücken hat geholfen. Es schneit! Zwar nicht in großen dicken Flocken sondern in kleinen Fizzel-flöckchen aber dafür für stunden. Und ich will ja auch gar nicht wegen der Flockengröße Meckern, Hauptsachen Schnee auf dem man Rodeln kann, oder?!  Jetzt brauch ich nur noch gesunde Kinder (Murphy‘s  Law !!!) um mich am Wochenende auf den Schlitten zu hechten und unseren Rodelhügel herunter zu schlittern.
Und wie ich so unsere Straße beim weiß-werden zusehe, und vor mich hindenke, fällt mir ein das wir noch überhaupt keine Kostüm-Ideen für Fasching, Karneval,  Narrenzeit oder wie auch immer ihr das nennen wollt, habe.



Also ab an den Computer, und los ging die Suche nach außergewöhnlichen, kreativen, süßen, besonderen, leicht selbst zu machenden Kinder-Kostümen! Und hier kommt meine Lieblingsauswahl:
 (Aus persönlichen Anlass sind die Kostüme ehr was für kleine Kinde – so wie meine )



Und wenn nicht nur Eure Kinder das Verkleiden lieben, sondern Ihr auch großen Spaß daran habt, dann hab ich hier noch ein paar richtig coole Ideen für die ganze Familie!


Alle Bilder gefunden unter: www wohnideen.minimalisti.com/dekoration/fasching/fasching-ideen-karneval-kostueme-familie.html

Ich werde Euch bald zeigen, für welche Kostüme ich mich bzw.  meine Kinder sich entschieden haben. Als was ICH dieses Jahr gehe hab ich noch überhaupt keine Idee und würde mich sehr über Vorschläge und Anregungen freuen! Als was geht Ihr und Eure Kinder denn??

Dienstag, 15. Januar 2013

Frühling in meiner Küche

Mein Gott ist das Trist! Seit Samstag liegen bei uns 5cm Schnee und wir warten und warten auf die nächsten 5 cm um endlich den Rodelhügel zu erklimmen und laut Jauchzend herunter zu rodeln… aber sie kommen nicht. Vielleicht heute Nacht, sagen sie im Radio! Ich werde auf jeden Fall mit gedrückten Daumen schlafen, denn was ist ein Winter ohne Schnee und Schlitten fahren??


In meiner Küche ist schon ein bisschen der Frühling eingekehrt. An meiner einzigen Wand, in der auch im Winter ein bisschen Sonne hinkommt, (wenn sie denn mal scheint,) habe ich mir ein neues Kräuter-Töpfen-Regal gebaut.

 
Normalerweise hätte ich die Stangen, an den die Töpfchen hängen direkt an der Wand befestigt. Allerdings ist die Wand an dieser Stell nur knapp etwas mehr als 40 cm breit. Somit passen die  zwei „Grundtals“ genau dort hin, doch dann würde im Sommer meine Balkontür nicht mehr auf gehen!!!



Und der kommt ja hoffentlich bald wieder! Somit habe ich sie auf zwei Holzbrettern befestigt. Die wurden im Vorfeld passend zur Küche weiß-blau Lasiert und hängen jeweils an einem Haken. So kann ich, sobald uns die Sonne durch die Scheibe kitzelt und die warme Frühlingsluft hinein möchte, die Brette mit meinen Kräutern einfach abhängen und Ihnen einen Ausflug auf den Balkon ermöglichen….



So habe nicht nur ich eine Freude an meinem neuen Kräuter-Töpfchen Regal, sondern auch meine Familie. Denn die kommt so in den genuss von ein bisschen Frühling im Essen. :-)
Genießt Ihr eigentlich den Winter oder holt Ihr euch auch den Frühling ins Haus? Habt ihr Euch schon die ersten Tulpensträuße gekauft, oder eine Wand im freundlichen Gelb gestrichen? Was sind Eure Tipps um durch dieses grau in grau unbeschadet hindurch zu gelangen?


Dienstag, 8. Januar 2013

Schwerelos ins neue Jahr


Jetzt ist sie vorbei, die magische Zeit zwischen Weihnachten und Sylvester. In der es keine Wochentage gibt und man sich treiben lässt. Man verbringt sie mit Kekse futtern, den neuen Geschenken spielen, Ausflüge machen, Familie besuchen und 4 TV-Filme gleichzeitig schauen, da man sich nicht entscheiden kann welchen…


Man kann sie auch nicht wirklich zuordnen, denn Weihnachten und die Vorfreude darauf ist vorbei, doch der Christbaum steht weiterhin geschmückt im Wohnzimmer. Die Partystimmung für Sylvester verdrängt die Besinnlichkeit von Weihnachten. Und die Kinder bekommen langsam Kindergarten- und Freunden- Entzugserscheinungen und übernehmen das Kommando über das Wohnzimmer. (Den Flur sowie sämtliche andere Zimmer hatten sie bereits am 25. Dezember erobert)
Ich fühl mich in der Zeit immer ein bisschen wie „schwerelos“! Der Countdown auf Weihnachten ist abgezählt, das Fest und der Abend sind gelungen und nun schwebt man im „nach-Weihnacht-Weltall“ und hat eigentlich keine Aufgabe mehr. Denn alles konzentrierte sich auf den „Start“, den einen Abend – und der ist nun vorbei!!! Und da ich in dem Fall nicht der Astronaut bin dessen Mission nun startet, sondern mich ehr als der Typ im Controll-Center fühle, der die ganze Arbeit davor hat und den Countdown runterzählt, ist meine Arbeit somit getan.

Doch nun hat mich die Erde wieder. Die Schwerelosigkeit ist vorbei! Auch für meine Kinder. Die Höhlen im Wohnzimmer sind wieder abgebaut, der Weihnachtsbaum steht abgeschmückt auf dem Balkon und wartet auf seinen letzten Flug (der Abflug vom Balkon alla Knut), die Geschenke sind mit dem Caos der Kinderzimmer verschmolzen und die Kiste mit der Weihnachtsdeko steht gepackt im Flur und wartet auf den Abtransport in den Keller.

Das neue Jahr hat begonnen, und auch wenn man sich keine Vorsätze vornimmt, ist man doch in der Stimmung – Diese Jahr wird anders, besser, noch kreativer, toller, aufregender, spannender, gefährlicher, neuer…

Ich hoffe Ihr seid alle wieder gut gelandet und nehmt die positive Stimmung in Euch auf. Sie kann uns nur helfen das Jahr 2013 zu einem ganz besonderen Jahr zu machen.  Habt Ihr gute Vorsätze  für dieses Jahr und auf welcher Stimmung schwebt ihr?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...