Montag, 3. Dezember 2012

Ein ganz besonderer Weihnachtsgruß


Ja auch wir sind fleißig am backen. Das ganze Wochenende lang wurde Teig geknetet, ausgerollt und ausgestochen was das Zeug hält, bzw. so lange es der Teig überlebte. Denn manchmal macht das Ausrollen mehr Spass als das Ausstechen und so wurde gerollt und gemehlt und gerollt und hin und wieder auch gestochen, das der Teig nur noch bröselig über den Tisch verteilt da lag und nach Luft schnappte.

Trotz alledem kam bei der ganzen Backaktion auch was bei rum. Und somit sind meine Dosen nun voll von wunderbaren Ausstecher-Keksen. Nikolaus und Weihnachtmann, Sterne Pilze und Herzen.

Tja. die Herzen... das ist bei uns so eine Sache mit den Herzen. Die sehen bei uns immer irgendwie so aus?


Denn da gibt es mittlerweile schon eine Tradition. Eine gute Freundin und ich treffen uns gemütlich, während die Kinder noch aus dem Haus sind und fangen schon einmal an mit der Herzchenbackerei, bzw. mit dem verzieren. Denn das darf bei einem ordentlichen Plätzchen backen nicht fehlen.

Und warum sind unsere Herzen so komisch abgeschnitten fragt ihr euch jetzt wohl? Tja, weil das die Plätzchen für die Papas sind. Und die werden ganz besonders verziert, und zwar so:



Und damit sich an diesen wunderbaren Popos und BHs nicht nur mein Mann erfreuen kann, habe ich sie dieses Jahr in kleine Tütchen verpackt und an einen auserlesenen Kreis von lieben Menschen geschickt. Ein ganz besonderer Weihnachtsgruß eben.













Es gab nicht nur die Popo- und BH-Plätzchen für das Weihnachtsgrußpacket, sondern auch noch furchtbar leckere Lebkuchenplätzchen. Das Rezept dazu gibt es hier.

Und wie sehen eure Plätzchen so aus? Habt ihr vielleicht auch eine Plätzchen Tradition? ich bin gespannt auf Eure Erzählungen...

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...