Montag, 27. August 2012

Die scharmanteste Abmahnung

Mein neues Buch ist da! Ich hab keine Ahnung um was es in dem Buch geht, geschweige denn welches Genre es bedient. Ich weiß nicht ob es gut, spannend oder langweilig ist. Denn eigentlich habe ich es mir nur wegen dem Einband bestellt. Und wegen der ganzen Geschichte drum herum:


Patrick Wensink hat also ein Buch geschrieben "Broken Piano for President" heißt es. Und wenn man sich das Cover anschaut erinnert das einen doch sehr stark an eine Flasche des Whisky-Herstellers aus Tennessee.
Auch den Jack Daniels Herstellern ist das aufgefallen. Doch anstatt ihn offiziell Abzumahnen, schickten sie ihm einen Brief mit der Bitte, das Logo der Bourbon-Destillierie nicht mehr zu verwenden. „ …Absicht wolle man ihm aber keinesfalls unterstellen. Es wäre natürlich schwer, das Buch jetzt noch zurückzuziehen, das sei dem Unternehmen klar. Deswegen reiche es, wenn Wensink sich vorstellen könnte, ab dem Neudruck der nächsten Auflage ein anderes Logo zu verwenden. Fantastisch wäre es natürlich, wenn man auch bei der aktuellen Auflage noch etwas am Cover drehen könnte. Hier sei man bereit, Wensink mit einer angemessenen Summe zu unterstützen. Und natürlich wünsche man ihm weiterhin viel Erfolg beim Schreiben solch schöner Bücher….“
http://www.basicthinking.de/blog/2012/07/24/jack-daniels-erfindet-die-sympathische-abmahnung/

Der Brief erinnert stark an die Werbung der Whisky-Hersteller. Alles braucht seine Zeit, und daher wird nicht mit Abmahnungen, Anwaltskosten und Verboten um sich geworfen, sondern erst mal ein höflicher Brief geschrieben. Corporet Image durch und durch!


Dem Autor gefiel der Brief wohl so gut, der er ihn auf seinem Blog Brokenpianoforpresident.com veröffentlichte. Was sein Buch angeht wird er bei seine jetztige Auflage den Einband nicht verändern, sondern dem Wunsch von Jack Daniels nachkommen und das Cover der zweite Auflage abwandeln.
Das Ganze hat in Bloggerkreisen große Wellen geschlagen und viel Sympathie für die Destillierer hervorgebracht. Ein gutes Beispiel  dafür, das Goliath nicht immer der Böse sein muss, und das Menschlichkeit und ein höflicher Umgang miteinander positiv auf einen zurückfällt.

 
Mir hat die ganze Geschichte so gut gefallen das ich mir ein Buch mit dem Umstrittenen Cover bestellt habe (solange es dies noch gibt). Jetzt bleibt die Frage offen ob ich mir zum Lesen auch ein Gläschen von dem Whisky einschenken werde! J
 

Freitag, 24. August 2012

Himmel auf Erden

Da unser geplanter Urlaub mit Freunden wegen einer Familienangelegenheit leider ausfallen musste, haben wir uns spontan nach Österreich auf gemacht und sind in Hinterglemm gelandet. Klein und verschlafen ist das Skidorf im Sommer, und doch wunderschön.Die Österreicher sind einfach unheimlich Gastfreundlich und haben fast alles auf Familien mit Kindern ausgerichtet - Wanderwege - Schwimmbäder - kleine Parks mit Wasserspielen - und am aller schönsten sind die Berghütten.


Normalerweise kenne ich diese Hütten nur Schneebedeckt, von innen, überfüllt und stickig! Der Garten voll mit abgestellten Skiern und Snowboards und die Typische Aprè-ski-bar vor der Hütte.

Aber die Hütte die wir heute besucht haben war so wunderschön, das ich glaubte ich bin im Paradies.


Vor der Hütte wurden wir von drei kleinen Ponys begrüßt, die so weich und klein waren, dass ich ihnen spontan einen platzt auf unserem Sofa angeboten hab. Zu Freude meiner großen Tochter die mich mit großen Augen anstrahlten und fragte: "Echt jetzt Mama?"


Und das ist die Hütte, mit einer großen Sonnenterasse. Sie hat einen wunderschön angelegten Garten mit einem kleinen Bachlauf, über den eine kleine Brücke zum Spielplatz führt. Der Bachlauf endet im absoluten Highlight - dem natürlichen Schwimmteich auf 1650m mit Panoramablick!
 


Das Wasser war herrlich kalt und erfrischend, und der Blick beim Schwimmen war unbeschreiblich schön! Alles war mit kleinen Details liebevoll dekoriert und angeordnet. Auch der Blick in den Hauseigenen Gemüse und Kräutergarten hat mich sehr begeistert.

 
Nach dem Schwimmen gab es Kaiserschmarren für alle und wir genossen noch ein wenig die Idylle bevor wir uns gut gestärkt und erfrischt auf den Weg ins Tal aufmachten.

 

Sonntag, 19. August 2012

Stofftraum

Oh ich freu mich so! Nicht nur über das wunderbare Wetter und die freie Zeit im Freibad und See, sondern auch über das Packet das 3 Tage bei den Nachbarn lag. Diese hatten es nämlich für mich angenommen und waren dann für einen Kurztrip verreist bevor ich es abholen konnte. Aber selbst das konnte meine Laune nicht trüben, denn die Vorfreude ist doch bekannterweise die schönste Freude! Und nun sind die Nachbarn wieder da, und mein Packet endlich bei mir.

Hier liegen sie nun, meine neun bestellten Stoffe!

Daraus wollte ich mal etwas für meine Mädchen Nähen. Shirts, Legins, Röcke, Mützen und und und.
Meine Große hat sich schon mal fleißig viele, viele Vorlagen aus dem neuen Ottobre-magazin ausgesucht.


Doch leider muß ich mich noch etwas gedulden, bis ich mit dem Nähmarathon loslegen kann. Erst muß ich mit meiner Maschine ein kleines Wörtchen wechseln, denn seit einiger Zeit will sie nicht mehr so wie ich und die Fadenspannung lässt auch zu wünschen übrig. Aber wenn sie die neuen Stoffe sieht, dann will sie bestimmt auch mal wieder so richtig losrattern... hoffe ich!!

Dienstag, 14. August 2012

Ferien durch und durch

Unsere beiden Mädels haben Ferien. Somit Arbeite ich nicht wirklich viel und der liebe Papa möchte seine Zeit auch lieber mit den zwei (bzw. drei) Mädels verbringen, als im Büro zu hocken.

Und So haben wir heute einen wunderschönen Tag im Märchenwald verbracht. Für unseren Ausflug habe ich uns leckere Tortano gemacht. Für ein Picknick oder einen Ausflug sind die gefüllten Hefeteigringe einfach praktisch und super lecker.


Ich hatten zu unserem herzhaften Tortano noch eine leckere süße Variante mit Zwetschgen gebacken!! Wie diese leckeren Ringe genau gemacht werden seht ihr hier.



Im Märchenwald könnte man nicht nur allen möglichen Märchen lauschen (wie schon damals als ich noch Kind war - leichter flashbag ;-)  sondern auch lustige Karussels und Kind- und Eltern- gerechte Achterbahn und Bähnchen fahren.


Danach gab es Badespaß für die Kleine...



Und die Große genoss die Ruhe in ihrem Zimmer ...


und schenkte mir am Abend dieses tolle Bild!


Und was machen wir morgen????

Sonntag, 5. August 2012

Winterhonig

Zum Glück haben wir noch Sommer, und eigentlich ist es viel zu früh jetzt schon  an den Winter zu denken. Aber meine Balkonkräuter wuchern sich durch die Kästen, das ich so viele Hugos und Tomaten mit Mozzarella gar nicht trinken oder essen kann!!


Also haben die kleine Drama-Dame und ich heute büschelweise Minze und Basilikum gepflückt. Vorallem die Stängel mit den Blüten.  Daraus wollen wir Minzhonig machen, um den ersten Husten-Tee im Herbst damit zu verfeinern.


In eine Tupperschüssel haben wir den Honig umgefüllt und dann die Gepflückte Minze einfach darauf gelegt. Das ganze kommt für 2-4 Minuten in den Mikro, so dass der Honig und die Minze schön warm werden. Wenn es aus dem Mikro wieder raus kommt richt es wie ein leckeres Inhalierungsbad!
Nun mit dem Tupperdeckel verschließen und schön ziehen lassen, so dass das ganze Minze Aroma in den Honig zieht.


Das gleiche haben wir dann auch noch mit dem Basilikum gemacht. Das soll ein leckerer Basilikumhonig zum Köchen und für Salatsoßen werden.

Nach dem ziehen lassen (je länger umso aromatischer) werden die Minze- und Basilikum- Blätter wieder aus dem Honig gefischt. Am besten geht das mit den Fingern oder einem Löffel. Die Blätter direkt in ein Sieb geben und das eine Weile über dem Honig abtropfen lassen und den restlichen Honig aus den Blättern drücken. (Ist leider eine leichte Sauerei, aber es lohnt sich!) Nun den Honig in sterile Gläser aus dem Backofen abgefüllt.

Wer es richtig aromatisch möchte kann  den Honig mit den Kräutern mehrmals im Mikro erhitzen und anschließend ausreichend ziehen lassen. Oder auch einige Blüten und Blätter im Honig lassen.

Mann Kann auch viele andere Kräuter zusammen mischen und einen wunderbaren Kräuterhonig kreieren.
So verfeinert man beim Kochen die Speisen und holt sich den Sommer und die frischen Kräuter wieder in die Küche zurück!

Ich bin auf Eure Kreuter-Honig-Kreationen gespannt und wünscche Euch einen sonnigen Wochenstart!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...